Fledermausschutz

Fledermausschutz kann Jeder - Aktiv für die "Schönen der Nacht"

AG Fledermausschutz

 90er Geburtstag Wisentgehege Springe. Eiche mit Fledermaushöhle, Foto: Thomas Schäfer

 

Am 23.10.2018 starten wir mit unserer Arbeitsgruppe Fledermausschutz unter der Regie unserer Ortsgruppe NABU SG Nenndorf. Wir möchten für den Fledermausschutz  alle Interessierten einladen, sich aktiv an unserer Arbeit zu beteiligen. 

 

Ihr seid keine Fledermaus Experten? Macht nicht´s. Gemeinsam erarbeiten wir Inhalte und Maßnahmen für den Schutz der Fledermäuse und wer noch kein Experte ist, kann ja später einer werden.

 

Jeder kann seine Stärken in die Arbeitsgruppe einbringen. Unsere Inhalte müssen schließlich auch für die Öffentlichkeit aufbereitet werden, grafisch dargestellt und mit Fotos und aussagekräftigen Texten versehen werden. 

Ihr habt Vormittags Zeit und Lust in Kindergarten und Schule mit Bastelaktionen oder Lesestunden interessierten Kinden und Jugendlichen Wissen zu vermitteln? Wir freuen uns auf eure Hilfe.

Technisches Know How für die Progammierung der Einplatinencomputer im NABU Bat-PI Projekt ist uns sehr willkommen – die Detektoren und Horch-Boxen bauen sich nicht von selbst.

Nachtschwärmer kommen als Tourguide bei unseren Batnights auf ihre Kosten. Gerne nehmen wir euch auch mit, um an den Fledermausquartieren die ausfliegenden Tiere zu zählen.

Und wenn ihr Spaß am Umgang mit Besuchern habt freuen wir uns, mit euch am Nabu Stand auf unseren Veranstaltungen gemeinsam zu beraten.

 

 Am Dienstag, den 20. November um 18.30 Uhr findet das nächste Treffen der Arbeitsgruppe im Mehrgenerationenhaus „Vereinsheim“, in der Bahnhofstraße 67, in Bad Nenndorf statt.

 

 

Hier findet ihr unsere Pressemitteilung